Playmobil-Aktivschiff geht in Lambach vor Anker

Lambach, 13.05.2019 - Im Kolping Ferienhaus Lambach hat ein riesiges Piratenschiff angelegt und ist schon bald klar zum Entern.

 

Das neue Aktivschiff ist ein einzigartiges Spielgerät der Stiftung Kinderförderung von PLAYMOBIL, das die motorische Entwicklung von

Kindern fördert und in Außenanlagen von Kindereinrichtungen für Bewegung, Spielspaß und jede Menge Abenteuer auf hoher See sorgt.

 

Ein Schwerlastkran lies das dreieinhalb Tonnen schwere Schiff aus Holz und glasfaserverstärktem Kunststoff heute auf das Gelände schweben. Das Spielgerät ist über zwölf Meter lang und fast neun Meter breit.

 

Die Einweihung des Schiffes im Kolping-Ferienhaus Lambach wird nun im Rahmen des Erlebnistages "Der andere Vatertag" am 30. Mai 2019 gefeiert - im Rahmen eines Gottesdienstes mit anschließender Schiffstaufe. Dazu sind alle Familien herzlich eingeladen (zum Programm).

 

Das Ferienhaus ist eine gemeinnützige Familienferienstätte des Kolping-Familienferienwerks Regensburg. lm Jahr 2018 haben dort mehr als 12.400 Kinder mit ihren Familien Urlaub gemacht und haben Spielplätze in verkehrsfreier Umgebung, Turnhalle, Allwetterplatz, Beach-Volleyball, Trampolin u.v.m. genossen. Die Kinder werden von jungen Animateuren betreut, die Eltern können ausspannen.

 

Einrichtungsleiter Klaus Butz erklärt: "Das Ferienhaus Lambach soll ein Ort um aufzutanken sein. Bei uns sind alle gut aufgehoben: ob Klein oder Groß, ob Jung oder Alt, Familien oder Gruppen. Wir wissen aus unserer täglichen Arbeit wie wichtig gemeinsames, aktives Spielen für die Entwicklung jedes Kindes ist. Daher freuen wir uns sehr über dieses Spielgerät für unseren Outdoor-Bereich."

 

Das Haus liegt auf 720 m Höhe in einem idyllischen Tal des Lamer Winkels. Lambach und seine Umgebung bieten sich an für Urlaub und Erholung, aber auch für Gemeinschaftserlebnisse, für Sport oder Bildung.

 

Mit dem PLAYMOBIL-Aktivschiff wird nicht zuletzt ein verbreitetes gesellschaftliches Problem adressiert: Durch vermehrtes Sitzen bereits im Kindergartenalter wird vielerorts die Grundlage für späteren Bewegungsmangel gelegt. So erreicht, Studien zufolge, lediglich rund

ein Viertel der Kinder und Jugendlichen in Deutschland die von der

Weltgesundheitsorganisation WHO empfohlenen 60 Minuten tägliche körperliche Aktivität.

 

Daher: "Jenseits von Fernsehen und Computer", so der Playmobil-Gründer und Stifter Horst Brandstätter zur Idee der seit 2009 gebauten Aktivschiffe, "brauchen unsere Kinder vor allem Bewegung, um sich geistig und körperlich gesund zu entwickeln. Kinder zur Bewegung zu zwingen macht keinen Sinn." Um hierzu einen gesellschaftlichen Beitrag zu leisten, hat die Stiftung Kinderförderung von PLAYMOBIL bereits 20 Aktivschiffe an Kindereinrichtungen übergeben.

 

Die Stiftung Kinderförderung von PLAYMOBIL wurde 1995 von Horst Brandstätter (1933-2015) gegründet. Er war Inhaber der Brandstätter Gruppe zu der auch die Marke PLAYMOBIL gehört. Ziel der gemeinnützigen Stiftungsarbeit ist es Kindern und Jugendlichen eine gesunde körperliche, geistige und seelische Entwicklung zu ermöglichen. Schwerpunkt der Arbeit sind dabei die Felder Bildung, Aktivität, Kreativität und Kultur.

Programmheft 2019

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kolping-Erwachsenenbildungswerk Regensburg e.V. | Impressum | Datenschutz