Wir tuns uns gut - Auszeit für die Liebe

Erholsames Paar-Wochenende vom 31. Mai bis 02. Juni 2019 im Kolping-Ferienhaus Lambach. Sechs Paare gönnten sich eine Auszeit, um neue Impulse für die Paarbeziehung zu bekommen.

 

Es gibt Menschen bei denen wir uns wohl fühlen und mit denen man für immer zusammen sein möchte. Bei ihnen können wir einfach nur wir selbst sein. Diese Erfahrung tut uns gut. Doch oft nehmen wir sie in unserer Ehe, in unserer Beziehung für selbstverständlich. Vielleicht ist es einmal Zeit, innezuhalten und sich neu auf die Suche nacheinander zu machen. Genau dazu hat das KEBW mit seinem Paar-Wochenenden eingeladen.

 

Nach einer lockeren Kennenlernrunde am Freitagabend wurden die Paare mit dem Song „Mit 17 hat man noch Träume“ von Peggy March ins Thema des Wochenendes eingeführt. „Wie war das damals bei euch?“ Diese Frage stand nun im Raum und die Paare blickten auf die Anfänge ihrer Beziehung bzw. Liebesgeschichte zurück.

 

In einem Ehe-Baum wurden dann die Erinnerungen fesgehalten und mit meditativen Gedanken zu einer  Baumscheibe abgerundet. Der erste Abend wurde dann in lockerem Kreis im Osserstüberl fortgesetzt.


Mit einem gemeinsamen Morgenlob starteten die Paare in den Samstag. In ruhiger und entspannter Atmosphäre durften sich die Partner über Gemeinsamkeiten und Unterschiede in ihrer Beziehung Gedanken machen, ehe sie sich dann im Paargespräch darüber austauschten. Die Erkenntnisse dieses Austausches wurden auf einer „Herz-Collage“ kreativ festgehalten. Abgerundet wurde diese Einheit mit der sehr nachdenklichen Geschichte „Füreinander von Gott begabt“.

 

Weiter ging es dann mit dem Thema Kommunikation. Anhand von Vexierbildern sollten die Paare erkennen, dass eine Botschaft manchmal mehrere Ebenen hat, die nicht gleich verstanden werden und so zu Konflikten führen können. Mit Hilfe eines Arbeitsblattes und Impulsen konnten sich die Eheleute ihrer Gesprächs- und dadurch verursachten Konfliktsituation bewusst werden, was bei so manchen Paaren einen Aha-Effekt auslöste.

 

In einer der wenigen Plenumsrunden wurden Streitregeln und mögliche Hilfen zur gemeinsamen Lösung von Problemen erörtert. Ebenso konnten für zu Hause Symbole und Gesten zu einem „Versöhnungs-ABC“ ausgesucht und vereinbart werden. Nach einer Pause gestalteten die Paare zu einem für sie aussagekräftigen Spruch zu Partnerschaft und Liebe einen Dachziegel, den sie ebenfalls mit nach Hause nehmen durften.


Nach dem die Paare die Zeit am Nachmittag ganz für sich alleine nutzen konnten, wurden die Teilnehmer*innen mit dem Lied „Ich lieb dich noch“ von Herman v. Veen zur Abendeinheit begrüßt. So wurden die Paare auf die Wahrnehmung der Einzigartigkeit des Partners / der Partnerin eingestimmt. In einer Phantasiereise sollten die Partner sich wertschätzend in den Blick nehmen und sich den wertvollen Eigenschaften des jeweils anderen bewusst werden.

 

Den Abschluss bildete eine Gruppenarbeit, in der  besprochen wurde, wie Liebe, gegenseitiges Vertrauen, Wertschätzung usw. im Alltag zum Ausdruck gebracht werden kann. So manche Gedanken wurden nach einer kleinen Meditation zu Habdanks „Mensch in Gottes Hand“ bei einem gemütlichen Gläschen im Osserstüberl weiter vertieft.


Der Sonntag begann mit einem Gottesdienst in der Hauskapelle. Danach traf sich die Gruppe wieder im Bildungsraum, um das Paar-Wochenende mit einer besonderen Aufgabe abzuschließen. Die Partner sollten sich gegenseitig einen Liebesbrief schreiben - inspiriert von den Gesprächen und Impulsen während des Wochenendes - der ihnen nach ein paar Wochen vom KEBW zugestellt wird.


„Wir haben eine intensive Zeit erlebt und über die Dinge gesprochen, die wir schon lange nicht mehr im Blick hatten!“ Uns hat es sehr gut getan, mal etwas Zeit in unserer Beziehung zu investieren.“ so das Resümee einiger Paare.


Zum Schluss bekamen die Paaren noch ein Geschenk als Erinnerung an die Zeit hier in Lambach überreicht, verbunden mit dem Wunsch, immer gut im Gespräch zu bleiben.

Programmheft 2019

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kolping-Erwachsenenbildungswerk Regensburg e.V. | Impressum | Datenschutz