Nix tun ist auch keine Lösung - Kolping und Corona

KEBW trotzt der Corona-Pandemie und bietet unter Einhaltung der A-H-A-Regel Präsenzveranstaltungen an. Neu im Programm sind auch Online-Angebote.

 

Besonders für einen Verband, dem gerade die Begegnung von Menschen und das Erleben von Gemeinschaft wichtig sind, setzt die Corona-Pandemie sehr stark zu.

 

Kreative Ideen und viel Mut sind gefragt, um das Verbandsleben neu zu denken. Auf der anderen Seite wächst das Bedürfnis der Kolping-Mitglieder und vieler Familien, sich mal wieder „unbeschwert“ treffen zu können, in den Austausch zu kommen und einfach schöne Stunden in Gemeinschaft verbringen zu dürfen.

 

So wollen wir vom KEBW versuchen, die Bedürfnisse der Mitglieder und Familien aufzugreifen und gleichzeitig achtsam mit dem Corona-Virus umzugehen. Denn nichts tun ist auch keine Lösung.

 

So konnten wir bereits unser Ehevorbereitungsseminar unter Corona-Bedingungen vom 28. bis 30. August 2020 im Kolping-Ferienhaus Lambach erfolgreich nachholen. Vier Paare haben es gewagt, sich auf die Höhen und Tiefen eines Klettergartens einzulassen. Denn der Hochseilgarten steckt voller Übertragungsmöglichkeiten, die für eine Paarbeziehung äußerst interessant und weiterführend sein können.

 

Darüber hinaus haben wir auch Praxishilfen zur Gestaltung der kirchlichen Trauung besprochen und die Paare haben auch Zeit bekommen, darüber nachzudenken und sich auszutauschen, welche Rolle eigentlich Gott in ihrer Beziehung spielt.

 

Corona hat uns gezwungen auch neue Wege zu gehen - sowohl liturgisch wie auch in der Bildungsarbeit. So haben wir erstmals zwei Live-Stream-Gottesdienste über YouTube angeboten. Es tat gut zu spüren, mit unseren Mitgliedern im Gebet verbunden zu sein.

 

Mit 15 Teilnehmer*innen konnten wir zum ersten Mal einen Online-Elternkurs durchführen. Viel Hirnschmalz und Kreativität war gefragt, um den Elternkurs „Kess-erziehen: Weniger Stress - mehr Freude“ für eine Videokonferenz aufzubereiten.

 

Das Feedback der Eltern war sehr ermutigend, so dass wir in Zukunft zweigleisig unterwegs sein werden und immer wieder Online-Veranstaltungen anbieten werden. Zumal hat es auch enorm Freude bereitet, nach langer Zeit wieder inhaltlich mit Menschen arbeiten zu dürfen.

 

Jeden Tag wägen wir ab, was bezüglich Corona richtig und falsch ist, sinnvoll und fahrlässig, machbar und unmöglich. Nach langem hin und her, haben wir uns vom KEBW dazu entschieden, im Herbst wieder Präsenzveranstaltungen durchzuführen, selbstverständlich unter Einhaltung der A-H-A-Regel: Abstand halten, auf Hygiene achten, Alltagsmaske tragen.

 

So finden in den kommenden Wochen und Monaten Elternkurse Kess-erziehen statt, das Frauen-Wochenende, unsere Vater-Kind-Wochenenden, ein Wochenende zu Spiritualität und Natur, die Oasentage im Advent sowie das Adventswochenende für Familien. Denn nix tun ist auch keine Lösung.

 

In diesem Sinne: "Treu Kolping!"

Seminar im Hochseilgarten für Paare, die heiraten wollen

09. bis 11. April 2021

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kolping-Erwachsenenbildungswerk Regensburg e.V. | Impressum | Datenschutz