Von der Kunst des Fotografierens: Weniger ist mehr - Bilder und ihre Botschaften

Fotokurs © Carolin & Axel Buchheit

Beim kreativen Fotowochenende vom 15. bis 17. Juni 2018 im Kolping-Ferienhaus Lambach wurde versucht, durch Weglassen und Reduzierung Bildern besondere Botschaften mitzugeben.

 

Im Smartphone-Zeitalter mit täglich über 2 Milliarden Foto-Uploads in die Sozialen Medien kann man kaum mehr von Fotografieren im ursprünglichen Sinn sprechen. Fotos sind überladen mit Motiven, das Auge irrt beim Betrachten hin und her, viele überflüssige Elemente im Bild lassen keine klare Bildaussage erkennen. Da tun Fotos gut, die Ruhe ausstrahlen und sich auf das Wesentliche im Bild konzentrieren.

 

Unser Referent und Profi-Fotograf, Georg Schraml, hat die 16 Teilnehmer/innen bei diesem Aufbaukurs wieder ein Stück mehr in die Kunst des Fotografierens eingeführt und sie bei praktischen Übungen begleitet. In einem theoretischen Teil am Freitagabend wurden zuerst einmal die Grundlagen der verschiedenen Techniken wie z.B. gezieltes Überbelichten, Reduzierung, malen mit der Kamera usw. besprochen. Noch am selben Abend wurden praktische Erfahrungen gesammelt.

 

Nach dem Frühstück am Samstagvormittag bekamen die Fotografen verschiedene Aufgaben, die sie fotografisch umsetzen sollten. Bei einer kleinen Foto-Tour rund um das Kolping-Ferienhaus Lambach bot sich den Teilnehmer/innen eine Fülle von Motiven. Kurz wurden nochmals wichtige Kameraeinstellungen besprochen, um dann z.B. Alltagsgegenstände gekonnt in Szene zu setzen. Die Zeit wurde intensiv genutzt, das „fotografische“ Auge zu schulen, um Dinge zu sehen, die andere übersehen. Dem Referenten gelang es wieder, die Teilnehmer/innen auf lockere und charmante Art und Weise in die Kunst des Fotografierens einzuweihen.

 

Natürlich kam auch die Geselligkeit nicht zu kurz. Spätestens beim Dämmerschoppen im Osserstüberl kam man in gemütlicher Runde ins Gespräch und konnte sich so näher kennen lernen, bzw. alte Freundschaften wieder auffrischen.

 

Bei einer mit Musik hinterlegten Fotoshow erlebten die Hobbyfotografen am Sonntagvormittag einen beeindruckenden und sehr emotionalen Abschluss des Kreativ-Wochenendes. Alle Fotografen waren total begeistert vom Fotoseminar des Kolping-Erwachsenenbildungswerkes. Dies lag vor allem auch an der besonderen Art und Weise, wie der Referent Georg Schraml dieses Seminar inhaltlich gestaltete. Nicht das Technische und die Theorie waren im Vordergrund, sondern die Haltung, die einen guten Fotografen ausmacht, war der Schlüssel für diese gelungene Veranstaltung.

 

Mit einem Zitat von Robert Bresson wünsche ich unseren Teilnehmern viel Spaß und Freude bei der Kunst des Fotografierens: „Mach sichtbar, was vielleicht ohne dich nie wahrgenommen worden wäre.“

Seminar im Hochseilgarten für Paare, die heiraten wollen

vom 05. bis 07. April 2019

Programmheft 2018

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kolping-Erwachsenenbildungswerk Regensburg e.V. | Impressum | Datenschutz