KEBW trotz der Corona-Pandemie - Familienbildung bleibt Schwerpunkt

Das Kolping-Erwachsenenbildungswerk (KEBW) leistete während der Pandemie wichtige und wertvolle Bildungsarbeit - auch online!


Was für ein Jahr! Unser Alltagsleben und auch unser Verbandsleben wurde und wird vom Corona-Virus komplett auf den Kopf gestellt. All das, was uns lieb und heilig ist, durfte nicht sein - keine Treffen, keine Veranstaltungen, keine Gemeinschaft, keine Begegnungen... All das, wofür Kolping steht.

 

Nach einer kurzen Schockstarre haben wir es dennoch geschafft, mit Mut und Kreativität neue Wege zu gehen, um Menschen mit unseren Angeboten zu erreichen. So gingen auch wir ins World-Wide-Web und luden vor allem Eltern zu Online-Kursen ein. Gemäß dem Motto „Nix tun ist auch keine Lösung“ konnten wir 9 Präsenzveranstaltungen im Jahr 2020 durchführen.


Miteinander erleben - Beziehung stärken
Zweifelsohne gehört die Familienbildung zum Schwerpunkt des KEBW. Das zeigte sich wieder einmal am hohen Interesse für unsere Familienveranstaltungen. Alle drei Vater-Kind-Wochenenden ausgebucht. Das Familien(bildungs)wochenende und das Adventswochenende ausgebucht, ebenso das Mutter-Kind-Wochenende und das Vater-Kind-Zeltlager. Die Mutter-Kind-Woche in den Ferien, die wir zum ersten Mal angeboten hätten, ausgebucht. All diese Veranstaltungen mussten wir wegen der Corona-Pandemie absagen.

 

Lediglich ein Vater-Kind-Wochenende konnten wir unter Einhaltung der AHA-Regel mit 32 Teilnehmer*innen durchführen. Leider konnte auch keine der 4 Mutter-Kind-Wochen, die das Familienferienwerk in Kooperation mit dem KEBW veranstaltet, durchgeführt werden.


Mit dem Seminar im Hochseilgarten für Paare, die heiraten wollen haben wir eine besondere Art der Ehevorbereitung im Programm. 10 junge Paare haben sich im Jahr 2020 dafür angemeldet. Doch leider musste auch diese Veranstaltung abgesagt werden.

 

Da sich die Corona-Lage im Sommer etwas entspannte, haben wir uns spontan dazu entschlossen unser Ehevorbereitungsseminar im August nochmals anzubieten. Mit 4 sehr dankbaren Paaren konnten wir trotz Hygienevorschriften und Abstandsregelung diese Veranstaltung durchführen.

 

Kolping setzt (auch online) auf kesse Erziehung
Gerade im Bereich der Familienbildung konnte sich das KEBW mit den Elternkursen: Kess-erziehen über die Kolpinggemeinschaft hinaus sehr stark profilieren - auch Dank der neuen Online-Elternkurse. Mit diesen Kursen versuchen wir Antworten auf brennende Erziehungsfragen zu geben. Als lebensnah und sehr alltagstauglich wurden von den Eltern die kessen Inhalte positiv bewertet.

 

Besonders in dieser schwierigen Zeit, die geprägt war bzw. ist von Homeschooling und Homeoffice, waren die Eltern sehr dankbar für die kessen Erziehungstipps. Insgesamt konnten im Jahr 2020 8 Kurse mit 80 Müttern und Vätern durchgeführt werden, davon 3 als Online-Elternkurse.

 

Spiritualität, Entspannung, Gemeinschaft erleben

Fest zum Programm des KEBWs gehören auch spirituelle Angebote. Coronabedingt konnten wir nur das Wochenende „Spiritualität und Natur“ mit gerade mal 5 Teilnehmer*innen durchführen. Die Oasentage im Advent mussten ebenfalls abgesagt werden, obwohl sich 15 Kolpingschwestern und -brüder dafür angemeldet haben.

 

Leider mussten wir auch unser beliebtes Foto-Wochenende wegen Corona absagen. Doch unsere Kolpingfrauen hatten Glück. Im September waren die Coronavorschriften so, dass wir unter Einhaltung der AHA-Regel das Frauenwochenende mit 18 Teilnehmerinnen erfolgreich durchführen konnten.

 

Service und Material
Im Jahr 2020 waren Vertreter des KEBWs coronabedingt nur 5 mal unterwegs, um für Kolpingsfamilien, Bezirksverbände, Pfarreien und andere Gruppierungen als Referenten zur Verfügung zu stehen.


Wie immer unterstützte das KEBW mit der Bereitstellung von liturgischen Hilfen, wie z.B. die Gottesdienstvorschläge für die Feier des Kolpinggedenktages oder den Kolping-Kreuzweg, die Kolpingmitglieder bei ihrem ehrenamtlichen Engagement sowie bei der Planung und Durchführung von Familienwochenenden.


Mit unserem Kolping-Kinderbuch wollen wir Kindern den außergewöhnlichen Menschen Adolph Kolping näher bringen. Über 4000 Bücher durften wir breits an interessierte Kolpingschwestern und -brüder bundesweit verschicken.


Auch unser monatlicher Newsletter hat sich mittlerweile etabliert. Somit können wir auf einfachem Wege fast 500 Interessierte und Kolping-Verantwortliche über aktuelle Ereignisse in unserem Verband auf dem Laufenden halten.

 

Ausblick, Erwartungen und Dank
Das Hauptanliegen des KEBWs bleibt auch im Jahr 2021 die Familienbildung. Aufgrund der sehr positiven Rückmeldungen werden wir weiterhin Online-Veranstaltungen anbieten, allen voran Online-Elternkurse. Selbstverständlich nehmen wir auch weiterhin die Ehrenamtlichen in den Blick und werden unter dem Motto Fit fürs Ehrenamt verschiedene Seminare - auch online - anbieten.


Wir hoffen natürlich, dass wir trotz allem die Erwartungen unserer Kolpingmitglieder und die Bedürfnisse der vielen ehrenamtlich engagierten Vorstandsmitglieder erfüllen konnten und können. Für Eure werbende Unterstützung, Mithilfe, Kritik und positive Rückmeldung sagen wir ein herzliches Vergelt‘s Gott!

 

Wir wünschen Euch - besonders in diesen außergewöhnlichen Zeiten - viel Tatkraft, Mut und Kreativität für die Sache Kolpings.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kolping-Erwachsenenbildungswerk Regensburg e.V. | Impressum | Datenschutz