KEBW trotz der Corona-Pandemie - Familienbildung bleibt Schwerpunkt

Das Kolping-Erwachsenenbildungswerk (KEBW) leistete während der Pandemie wichtige und wertvolle Bildungsarbeit - auch online!


Was für ein Jahr! Unser Alltagsleben und auch unser Verbandsleben wurde und wird vom Corona-Virus komplett auf den Kopf gestellt. All das, was uns lieb und heilig ist, durfte nicht sein - keine Treffen, keine Veranstaltungen, keine Gemeinschaft, keine Begegnungen... All das, wofür Kolping steht.

 

Nach einer kurzen Schockstarre haben wir es dennoch geschafft, mit Mut und Kreativität neue Wege zu gehen, um Menschen mit unseren Angeboten zu erreichen. So gingen auch wir ins World-Wide-Web und luden vor allem Eltern zu Online-Kursen ein. Gemäß dem Motto „Nix tun ist auch keine Lösung“ konnten wir 9 Präsenzveranstaltungen im Jahr 2020 durchführen.

Symbole - vom Großen berührt werden

Spiritualität und Natur - Mit der Bibel wandern vom 16. bis 18. Oktober 2020 im Kolping-Ferienhaus Lambach.

 

Menschen sind gewohnt, alles oder zumindest sehr viel mit Worten zu beschreiben. Doch oft tun sie sich mit Worten schwer. Oft können sie Wesentliches nicht mit Worten ausdrücken.

 

Da können dann Symbole helfen. Die Sprache der unsagbaren Wirklichkeit ist das Symbol. Symbole erschließen dem Menschen die Tiefendimensionen, verweisen auf das Unsagbare, Geheimnisvolle, wissenschaftlich nicht fassbare, das nicht machbar und kaufbar ist. Deshalb können Menschen in den Symbolen vom Großen berührt werden.

Körperliche und seelische Gesundheit - Wohlbefinden stärken

Das 21. Frauenwochenende des KEBW stand wie so vieles im Jahr 2020 lange Zeit auf der Kippe.

 

Die Fragen, ob es überhaupt stattfinden kann und ob man die vorgegebenen Schutz- und Hygienevorschriften einhalten kann, haben uns lange beschäftigt. Um dies zu gewährleisten, wurde kurzfristig das Programm nochmals überarbeitet. Spannend war auch, ob sich in dieser Coronazeit überhaupt jemand anmeldet.

 

16 Teilnehmerinnen wagten die Teilnahme und reisten zum Abendessen

ins Exerzitienhaus nach Cham und wurden gleich in die neuen Hausregeln und Hygienevorschriften eingewiesen.

Nix tun ist auch keine Lösung - Kolping und Corona

KEBW trotzt der Corona-Pandemie und bietet unter Einhaltung der A-H-A-Regel Präsenzveranstaltungen an. Neu im Programm sind auch Online-Angebote.

 

Besonders für einen Verband, dem gerade die Begegnung von Menschen und das Erleben von Gemeinschaft wichtig sind, setzt die Corona-Pandemie sehr stark zu.

 

Kreative Ideen und viel Mut sind gefragt, um das Verbandsleben neu zu denken. Auf der anderen Seite wächst das Bedürfnis der Kolping-Mitglieder und vieler Familien, sich mal wieder „unbeschwert“ treffen zu können, in den Austausch zu kommen und einfach schöne Stunden in Gemeinschaft verbringen zu dürfen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kolping-Erwachsenenbildungswerk Regensburg e.V. | Impressum | Datenschutz